Was bisher geschah…

Rouge Baiser, das sind:

Brigitte Stortz-Schindler (Gesang), 

Bettina Pahle (Akkordeon), 

Harald Reeh (Gitarre, Mandoline, Geige, Banjo) und
Bernhard Fuchs (Kontrabass, Percussion).

 

Die Gruppe gründete sich im Mai 1998, als Harald Reeh und Bernhard Fuchs Musiker für ein neues Bandprojekt suchten.

Mitmusiker der ersten Stunde waren Brigitte Stortz-Schindler, Thomas Klaas (Gitarrre) und Martina Gassner (Akkordeon). Noch im ersten Jahr verließ Martina die Gruppe. Für sie kam die Akkordeonistin Bettina Pahle hinzu.

Seit dem Abschied von Thomas in 2014 spielt Rouge Baiser als Quartett.

---

 

Rouge Baiser konnte mit ihrem unterhaltsamen und zugleich auch anspruchsvollen Programm sehr schnell Veranstalter, insbesondere aus der Wein-Szene, für sich gewinnen. Schon 1999 wurde die Gruppe für die Messe "Match" in der Mainzer Rheingoldhalle verpflichtet. Im Jahr darauf folgten Engagements im bekannten Berliner 'Audi-Forum' zur Jahrestagung der deutschen Fotojournalisten sowie zur Jahrestagung der deutschen Prädikatswinzer in den Räumen des ZDF und später auch in Bonn. Gleichzeitig etablierte sich die Gruppe bei Live-Konzerten, die in dieser Zeit schon von kleinen, stimmungsvollen Events z. B. bei den Burgundertagen in der Mainzer Altstadt bis zur professionellen Bühne der Großveranstaltung "Kulinarischer Sommer" in Bad Münster reichten.

 

So war es nur folgerichtig, dass Rouge Baiser im Frühjahr 2001 ihre erste CD veröffentlichte. Der Name der CD geht auf eine oft gestellte Frage zurück: Die Sängerin Brigitte war zum Zeitpunkt der Aufnahme mit ihrem dritten Kind schwanger und so fragte man sich, was es wohl werden wird, "Claire ou Vincent?". Für alle, die es nicht wissen: Es wurde eine Claire.

 

Im November 2001 war Rouge Baiser in der SWR TV-Sendung "Fröhlicher Weinberg" zu sehen, wohin sie zwei Jahre später wegen der positiven Resonanz wieder zurückkehren sollte. Etwa zur gleichen Zeit erlebte Rouge Baiser ein ganz besonderes Highlight, als sie zur Verleihung des Deutschen Rotweinpreises auf dem Salonschiff MS Gutenberg die vom prominenten Mainzer Koch Dirk Maus kulinarisch verwöhnten Gäste mit einem abendfüllenden Programm unterhalten durfte.

 

Nach einem arbeitsreichen Jahr 2002 mit Konzerten und zahlreichen Engagements folgte in 2003 die Produktion einer zweiten CD. Das Cover wurde diesmal vom Oppenheimer Künstler Alfonso Mannella gestaltet, der das Covermotiv bei einem Auftritt der Gruppe im wahrsten Sinne des Wortes "live" malte. Auch diesmal ist der Titel der CD ein kleines Geheimnis, denn "Tais-toi et chante!" (etwa: Sei still und sing'!) ist ein geflügeltes Wort, das innerhalb der Gruppe auch gerne augenzwinkernd benutzt wurde, um ausufernde Diskussionen abzukürzen…

 

Mit der neuen CD im Gepäck machte sich Rouge Baiser sodann auf eine Reise nach Bordeaux, um im Rahmenprogramm der größten Weinmesse der Welt aufzutreten. Es folgten glanzvolle Auftritte auf der Messe "Intervitis / Interfructa" in Stuttgart und abermals bei der Verleihung des Deutschen Rotweinpreises, diesmal im Konzert- und Kongresszentrum "Harmonie" in Heilbronn.

 

Zu den Auftritten auf dem traditionsreichen Event "Mainz lebt auf seinen Plätzen" und auf der Fête de la Musique in Metz bekam die Gruppe in 2005 ein Engagement für die mehrtägige Veranstaltung "Weinwelt München" im ehrwürdigen Olympiastadion, bei der Rouge Baiser vor großer Kulisse die gesamte Eröffnungsfeier musikalisch begleiten durfte.
In 2006 wurde die Gruppe eingeladen, das Samstagabend-Programm der "Weinwelt München" auf der Hauptbühne zu gestalten sowie beim national bekannten Goethe-Weinfest auf dem historischen Frauenplan in Weimar zu spielen.

 

Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen der Gruppe erschien im Sommer 2008 die dritte CD, diesmal eine Live-CD, mit bisher noch nicht von Rouge Baiser veröffentlichten Liedern. Für die Präsentation der neuen CD mit dem Titel "Jamais le dimanche!" war das Konzert am 15.06.2008 in der Showbühne Mainz genau der richtige Rahmen.

 

Im Jahr 2009 war es der Gruppe eine Ehre, auf die Bühne des Düsseldorfer Frankreichfestes eingeladen zu werden - das größte seiner Art in Deutschland.

Im Mai 2011 war Rouge Baiser auf der Bundesgartenschau Koblenz mit einem abendfüllenden Programm zu sehen.

In 2013 erinnert die Gruppe mit einem ganz persönlichen Programm an den 50. Todestag der großen Edith Piaf und feiert ihr eigenes 15-jähriges Jubiläum wieder mit einem Konzert in der Showbühne Mainz.

Thomas hat sich aus beruflichen und privaten Gründen leider von der Band verabschieden müssen. Sein neues Zuhause ist jetzt Berlin. Im Juli 2014 war sein Abschiedskonzert - natürlich in der Eulenmühle!

 

Mit einem Release-Konzert im Juli 2015 feiert die Gruppe das Erscheinen ihrer vierten CD mit Namen Quatre. SWR4 präsentierte die neue CD mit einem ausführlichen Interview unserer Sängerin.

In 2016 wurde Rouge Baiser "volljährig" und feierte den 18. Geburtstag mit zwei Auftritten auf dem Düsseldorfer Frankreichfest, 

Aktuell

... nächstes Konzert:

Programm 2017

Bonjour à tous,

liebe Freunde, 
wir haben ein neues Programm: Deux par deux

- mit vielen neuen Chansons und
der ein oder anderen Überraschung. 
Liebe Grüße, à bientôt!

Die neue CD QUATRE:

+ anklicken
+ anklicken

Kontakt:

per E-Mail

oder via Facebook:


Hier könnt ihr unseren Newsletter abonnieren.

(Abmeldung ist jederzeit möglich)